Roberto Becker 18.03.2010 / Kultur

Das Bett, eine Folterbank

Stephan Märki inszenierte in Weimar eine beklemmende »Elektra«

Blutrausch in Elektras Kleidern: Orest (Renatus Mészár)

In Baden-Baden hat sich Christian Thielemann an Richard Strauss' Rachethriller »Elektra« gerade durch die Hintertür herangepirscht, nämlich von dessen chronologischem Nachfolger aus, dem vergleichsweise luftig leichten »Rosenkavalier«. Er hatte die Musik des Einakters aus dem Jahre 1909 auf eine überraschend betörende Weise aufgehellt und so zum letzten Tanz gebeten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: