Neue Marke für Gesundheitstouristen

Heilbäder müssen immer mehr auf Selbstzahler setzen – das sind heute schon 60 Prozent der Besucher. Höchstens fünf Prozent davon kommen aus dem Ausland. Zudem haben Verbraucher Schwierigkeiten, unter den vielen, häufig regionalen Gütesiegeln, die im Gesundheits- und Wellnesstourismus verliehen werden, zu unterscheiden und das Passende auszuwählen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: