Bayerns SPD laviert

Sozialdemokraten rücken vom Modell des achtjährigen Gymnasiums ab – aber nur teilweise

Angesichts der massiven Kritik am achtjährigen Gymnasium (G8) in Bayern macht sich die Landtags-SPD für eine teilweise Rückkehr zum neunjährigen Modell (G9) stark. Konkret sollen Schüler und Eltern künftig die Wahl haben, ob die Oberstufe nach zwei oder nach drei Jahren mit dem Abitur abgeschlossen werden soll.

München (dpa/ND). »Wir wollen nicht grundsätzlich zurück zum G9«, betonte der SPD-Bildungsexperte Hans-Ulrich Pfaffmann am Mittwoch in München. Wer in acht Jahren zum Abitur kommen wolle, solle weiterhin die Möglichkeit dazu haben. Allerdings sollten Eltern und Schüler in Bayern eben wählen dürfen, forderte Pfaffmann.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: