»Wir müssen aufmüpfiger werden«

Politiker und Betriebsräte diskutierten in Berlin über den Stellenwert der Mitbestimmung

Am Freitag diskutierte Dietmar Hexel, beim DGB-Vorstand zuständig für Mitbestimmung, mit Hubertus Heil (SPD), Klaus Ernst (Die Linke) und Beate Müller-Gemmeke (Die Grünen). Das Thema: »Wirtschaft braucht Mitbestimmung«. Vertreter der Regierungsparteien blieben dem Podium fern.

Betriebsräte seien die Grundlage der Mitbestimmung, für die Arbeitnehmer ein Jahrhundert lang gekämpft haben, so Hexel. »Vor allem in der Krise mit Auftragsschwankungen bis zu 50 Prozent zeigt sich, welche großartigen Leistungen Betriebsräte tagtäglich vollbringen.« Für Hexel ist die Krise ein Strukturwandel, der Jahre anhalten kann und durch 1,5 Prozent Wachstum nicht überwunden wird. Engagierten Betriebsräten sei es zu verdanken, dass die Krise bisher glimpflich verlaufe.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: