Gesetz mit Risiken und Nebenwirkungen

EU will Pharmakonzernen Direktwerbung gestatten / Kritiker befürchten Nachteile für Patienten

Am 3. Juni beschäftigt sich der EU-Parlamentsausschuss Umwelt, Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (ENVI) mit der Frage, ob sich Pharmakonzerne künftig mit Informationen direkt an die Patienten wenden dürfen.

Am 22. Juni steht im Europäischen Parlament der Richtlinienvorschlag zur Patienteninformation auf der Tagesordnung. Noch ist nicht endgültig klar, welche Details der Gesetzentwurf enthalten wird, aber möglicherweise geht es um schwerwiegende Änderungen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: