Guter Rat ist nicht teuer

Beratungsbus vor Berliner Jobcentern: kostenlose Informationen für Hartz IV–Empfänger

Ratsuchender im Gespräch mit Frank Steger (rechts)

Berlin-Mitte, 8.30 Uhr. Am Beratungsbus des Berliner Arbeitslosenzentrums (BALZ) ist es ruhig. Der weiße Sprinter steht direkt vor dem Eingang des Jobcenters in der Berlichingenstraße. Es ist der Auftakt der Aktion »Irren ist amtlich – Beratung kann helfen«. Sechs Wochen lang wird die mobile Hartz IV–Beratung von 8 bis 13 Uhr vor Berliner Jobcentern zu finden sein, alle zwei Tage in einem anderen Bezirk. Ziel ist es, die »Kunden« unabhängig von der Behörde zu beraten und ihnen kostenlose Informationen zur Verfügung zu stellen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: