Stefan Kruse, dpa 01.07.2010 / Inland

Wider die Zwangsvereinigung

In Sachsen-Anhalt begann ein Volksbegehren gegen die umstrittene Gemeindereform

Die Gegner der Gemeindereform in Sachsen-Anhalt lassen nicht locker. Mit Hilfe eines Volksbegehrens, das heute beginnt, wollen sie den Zusammenschluss kleiner Orte zu Einheitsgemeinden rückgängig machen.

Magdeburg. Wohl kein Thema hat die politische Diskussion in Sachsen-Anhalt in dieser Legislaturperiode so sehr geprägt wie die Gemeindereform. Um straffere und nicht zuletzt billigere Verwaltungsstrukturen zu schaffen, schlossen sich kleine Dörfer seit 2008 zu größeren Einheiten mit 8000 oder 10 000 Einwohnern zusammen. Die Mehrzahl tat das mehr oder weniger freiwillig, die letzten »Rebellen« werden nun gesetzlich dazu gezwungen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: