Velten Schäfer 06.07.2010 / Inland

Aus eins mach drei

Im Druckzentrum der Kieler Nachrichten wurden Leiharbeiter nach Betriebsratswahl gefeuert

In der Auseinandersetzung um das Druckzentrum der Kieler Nachrichten suchen die gekündigten Leiharbeiter nach Wegen, ihren Widerstand fortzusetzen. Ihre bisherige Arbeit erledigen nun gleich drei neue Personaldienstleistungs-Unternehmen.

Warum die »Kieler Nachrichten« (KN) so unerbittlich auf Sparkurs sind, ist eigentlich schwer zu sagen. Die Zeitung, die täglich 105 000 Exemplare verkauft, gehört mehrheitlich dem Verleger Christian Heinrich, der mit seinen schulterlangen weißen Haaren, seinem riesigen Schnauzbart und seiner schmalen Großvaterbrille viel eher an einen Literaturprofessor erinnert als an einen knallharten Unternehmer.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: