Jürgen Vogt, Buenos Aires 23.07.2010 / Ausland

Symbolfigur des Kampfes gegen Chiles Diktatur

In Santiago starb Luis Corvalán, langjähriger Generalsekretär der KP Chiles

Luis Corvalán ist tot. Der frühere Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles starb am Mittwoch im Alter von 93 Jahren in der Hauptstadt Santiago. Der Lehrer, Journalist und Politiker arbeitete an einem Buch über die Geschichte seiner Partei, deren Geschicke er von 1958 bis 1989 als Generalsekretär entscheidend mitlenkte und deren Zentralkomitee er bis zuletzt angehörte.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: