Kein Urteil nach Überfall auf Club?

Staatsanwalt kommt Rechten entgegen

Cottbus (epd/ND). Nach einem rechtsextremen Überfall auf einen Jugendclub im südbrandenburgischen Cottbus 2005 wird der Strafprozess gegen drei Angeklagte möglicherweise ohne Urteil enden. Die Staatsanwaltschaft sei bereit, der Einstellung des Verfahrens unter Auflagen wie Geldbußen für die Täter zuzustimmen, wenn die Angeklagten Geständnisse ablegen, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Montag in Cottbus.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: