30.10.2010

Winterzeit

1

Berlin (ND). Es ist wieder so weit: Die Winterzeit beginnt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren eine Stunde zurückgestellt. Das geschieht exakt um 3 Uhr. Wenn die Zeiger die Drei erreichen, springen sie also auf die Zwei zurück bzw. müssen zurückgestellt werden. Der Vorteil: Diese eine Nacht verlängert sich um eine Stunde. Der Nachteil: Schlagartig gehen wir einer früheren Abenddämmerung entgegen. Wieder vorgestellt auf die Sommerzeit werden die Uhren in der Nacht vom 26. auf den 27. März nächsten Jahres.

Die Winterzeit ist übrigens die »Normalzeit«. Experimente mit einer Sommerzeit gab es in Deutschland zunächst in den Jahren des Ersten und Zweiten Weltkriegs. Die Energiekrise der 1970er Jahre führte dann zu Überlegungen einer generellen Einführung. 1996 wurden die Regelungen zur Sommerzeit in der Europäischen Union vereinheitlicht. Foto: dpa / Pilick