19.11.2010

Frankfurt bezwingt HCL

Handball: Schon zweite Heimpleite für Meister

Die Handballerinnen des HC Leipzig haben in der Bundesliga die zweite Heimniederlage der Saison kassiert. Das Team von Trainer Heine Jensen unterlag Angstgegner FHC Frankfurt/Oder mit 33:36 (18:18). Damit liegt der deutsche Meister vier Punkte hinter dem Führungsduo Thüringer HC und Buxtehuder SV auf Rang vier hinter Bayer Leverkusen. Für die Frankfurterinnen war es erst der dritte Saisonsieg. Die Polin Karolina Kudlacz (9/4) war Leipzigs beste Schützin. Bei den Gästen war es wieder einmal Nationalspielerin Franziska Mietzner (13/2), die den größten Anteil am Erfolg hatte.

Der HCL kontrollierte anfangs das Spiel und führte aus einer sicheren Abwehr heraus 5:3 (6.). Doch die Oderstädterinnen ließen den Tabellenvierten nicht davonziehen und konnten in der 14. Minute in Führung gehen (10:9). Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit ständigen Führungswechseln.

Nach der Pause blieb die Partie hart umkämpft. Mit drei Treffern in Folge machte der HCL die Gästeführung zunichte und konnte beim 28:26 (46.) seinen Vorsprung ausbauen. Aber Frankfurt ließ nie locker und konterte: 50 Sekunden vor Abpfiff sorgte Mietzner mit ihrem zwölften Treffer für die Entscheidung (36:33). dpa

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken