Hans-Ullrich Dillmann, Santo Domingo 02.12.2010 / Ausland

Beruhigung in Haiti?

Oppositionskandidaten liegen angeblich vorn

Die Ergebnisse der Präsidenten- und Parlamentswahlen in Haiti sollen am 7. Dezember veröffentlicht werden. Das teilte die UN-Stabilisierungstruppe MINUSTAH in Port-au-Prince mit. Sie forderte die Haitianer auf, sich nicht an Spekulationen anhand inoffizieller Zählungen zu beteiligen und Ruhe zu bewahren.

Die inoffiziellen Hochrechnungen, die am Dienstag die Runde machten, sahen den Musiker Michel Martelly (auf dem Foto rechts) nach der ersten Runde der Präsidentenwahl auf Platz 1. Martelly soll rund 39 Prozent der Stimmen erhalten haben. Die als aussichtsreichste Oppositionskandidatin gehandelte rechtskonservative Mirlande Manigat (Foto links) belegt demnach mit 31 Prozent den zweiten Platz.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: