Jenny Becker 20.12.2010 / Kultur

Werkzeuge der Kritik

Wikileaks und seine Nachahmer als Chance für den Journalismus

Mit unseren derzeitigen Aktionen bestimmen wir das Schicksal der internationalen Medien in den kommenden Jahren.« Man mag Julian Assange Größenwahn vorwerfen, doch mit dieser Einschätzung hat er gar nicht so unrecht. Wikileaks fordert den Journalismus im 21. Jahrhundert heraus. Das Problem ist nur, dass viele diese Herausforderung falsch verstehen – nämlich als Gefahr für die traditionellen Medien.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: