Klaus Joachim Herrmann 22.01.2011 / Berlin / Brandenburg

Eckpunkte mit Zündstoff

Mieten könnten spalten und polarisieren / LINKE geht in die Debatte über ihr Wahlprogramm

Zeichen der Zeit in der Reichenberger Straße in Kreuzberg

Manche Themen setzen gerne die Parteien, manche bringt gleich das Leben auf die Tagesordnung. Über ihre Prioritäten zur Wahl 2011 gibt seit Freitag die LINKE mit »Eckpunkten« für ein Wahlprogramm Auskunft. Bei diesem Diskussionsangebot steht die Beschäftigung und damit die Schaffung von 150 000 neuen Arbeitsplätzen auf Platz eins. Es folgen die Bildung von Kita bis Hochschule und an dritter Stelle die Wohnungsfrage.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: