Roland Etzel 03.03.2011 / Kommentare
kommentiert

PKK: Wir sind noch da

Die Ankündigung der PKK, ihre einseitige Waffenruhe zu beenden, klingt dramatischer, als sie tatsächlich ist. – Das ist die Hoffnung vieler Kurden und ebenso Türken zwischen Ankara und Düsseldorf, und ihre Gründe klingen plausibel. In einem Vierteljahr sind Wahlen in der Türkei, was nicht nur den umtriebigen Ministerpräsidenten Erdogan zu skurrilen Auftritten animiert, sondern auch die Rebellen von der Kurdischen Arbeiterpartei veranlasst, auf sich und die weiter ungelöste Kurden-Frage in ihrem Land aufmerksam zu machen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: