Klares Zeichen in Straßburg

Europaparlament stimmt für Einführung der Finanztransaktionssteuer

Mit breiter Mehrheit hat das Europäische Parlament am Dienstag in Straßburg für die Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTS) gestimmt. Damit kommt neue Bewegung in die Debatte um die gesetzliche Abgabe auf Finanztransaktionen.

Das Abstimmungsergebnis war eindeutig: 529 EU-Parlamentarier stimmten für die Einführung der Steuer, 127 dagegen. Nun ist die EU-Kommission gefragt. Diese müsse jetzt möglichst rasch und ohne weitere Verzögerungen etwa durch neue Studien einen entsprechenden Gesetzesentwurf für die FTS ausarbeiten, hieß es bei den Befürwortern.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: