Charlotte Noblet
29.03.2011

Atompolitik: Wie berichtet die französische Tagespresse über Deutschland?

PRESSESCHAU


"
Le Figaro" berichtet eher über die Schwierigkeiten der CDU aufgrund von Angela Merkels Kurswechsel in der Atomfrage als über die Stärke der deutschen Anti-Atom-Bewegung.

17.03. "Deutschland: Das umstrittene AKW-Moratorium" (zum Artikel)
18.03. "Eine breite Mehrheit der Deutschen zweifelt an der Aufrichtigkeit der Kanzlerin über ihre Atomänderung" (zum Artikel)
27.03. "Die Grünen fügen Angela Merkel eine Schmach zu" (zum Artikel)
"Die Kurs Merkels über die Atomfrage hat den Ärger der Wähler ausgelöst, die hier eine Wahlkampftaktik vermuten."


Ausgewogen ist die Berichterstattung von "Libération": Im Vordergrund steht eine bestimmte Skepsis gegenüber der Atompolitik Merkels und der Atompolemik in Deutschland, aber auch das Bewusstssein der Isolierung Frankreichs in der Atomfrage.

15.03.
"Berlin weniger in Eile in Sachen AKW-Laufzeitverlängerung" (zum Artikel)
15.03. "Im Ausland ist die Kernenergiebranche kontaminiert" (zum Artikel)
22.03. "Risiko von «Black-out» in Deutschland nach der Schließung von Reaktoren" (zum Artikel)
24.03. "Berlin und Roma lassen die Kernergieerzeugung los" (zum Artikel)
26.03. "Merkel in Baden-Württemberg bedroht" (zum Artikel)
26.03. "Mehr als 200 000 Deutschen demonstrieren gegen Kernergie und Merkel" (zum Artikel)
"Mehr als 200 000 Demonstranten durch Deutschland haben Samstag die Schließung der Atomkraftwerke gefordert, einen Tag vor Landtagswahl, welche als Plebiszit über die Energiepolitik von Angela Merkel angesehen wird."
27.03. "Merkels Partei von den Grünen ausgekehrt, bei einer von der Atomdebatte angetriebenen Wahl" (zum Artikel)

Langsam wechselt der Ton bei "Le.Monde".

14.03.
"In Deutschland, SPD und Grünen nutzen die Atomfrage, um ihre Wähler wieder zu mobilisieren"
15.03. "Deutschland: Merkel kommt den Anti-Atom-Aktivisten zuvor" (zum Artikel)
26.03. "Die deutsche Regierung steht unter Heucheleiverdacht." (zum Artikel)
..."die Katastrophe in Fukushima hat ihr erstes politisches Opfer in Deutschland: Werner Schnappauf, Hauptgeschäftsführer des BDI".
27.03. "Deutschland: Durchbruch der Grünen und historische Niederlage der CDU in eigener Hochburg" (zum Artikel)

"La Croix" erwähnt die Mobiliserung in Deutschland nur als Zwischentitel.

"Die Kanzlerin bietet die Stirn einem Erstarken der Anti-Atom-Kräfte in einem traditionell kernenergiefeindlichen Land. Am Samstag haben 200 000 bis 250 000 Personen in Berlin, München, Hamburg und Köln demonstriert, um die Schließung der Atomkraftwerke zu fordern".

27.03. Der Dreizeiler steht in Artikel "Europa bereitet sich auf einen Test seiner AKW vor"

"L'Humanité" berichtet sehr sporadisch über die Atomdebatte und spricht über einen "Fukushima-Effekt" bei den Landstagwahlen am Sonntag.

25.03
. "Grüner Schub erwartet zum Nachteil von SPD und CDU" (zum Artikel)

"Le Parisien" übernimmt Artikel der französische Nachrichtenagentur AFP.

14.03.
"Deutschland friert den Aufschub für die Kernenergie ein".(zum Artikel)
24.03. "Japan : Deutschland wird 7 von ihren 17 Reaktoren schließen" (zum Artikel)
26.03. "Mehr als 200 000 Deutschen demonstrieren gegen Kernergie und Merkel" (zum Artikel)
27.03." Landtagswahlen in Deutschland: Die Regierung Merkel zu Gunsten der Grünen geschwächt" (zum Artikel)
29.03. "Grosse Wahlniederlage für Angela Merkel" (zum Artikel)

"Les Echos" berichtet sehr regelmässig über die politischen Folgen der aktuellen Atomdebatte in Deutschland.

15.03
. "Merkel entscheidet die Schließung von 7 Reaktoren" (zum Artikel)
16.03. "Angela Merkel erwähnt eine "Zäsur" in der Kernenergie und lässt 7 Reaktoren provisorisch schließen"
25.03. "Baden-Württemberg: Merkel bedroht" (zum Artikel)
26.03. "Mehr als 200 000 Deutschen demonstrieren gegen Kernergie und Merkel" (zum Artikel)
27.03. "Die CDU von Merkel wird wahrscheinlich ihre Hochburg Baden-Württemberg verlieren"
28.03. "Die Atomdebatte fordert ein Opfer bei der deutschen Arbeitgeberschaft" (zum Artikel)
28.03. "Deutschland: Das Revers der CDU in Baden-Württemberg bei der deutschen Presse"

"La Tribune" berichtet skeptisch Antiatom-Welle im Nachbarland Deutschland gegenüber.

17.03.
"Die Schließung von 7 AKW in Deutschland dopt die CO2-Emissionen"
22.03. Deutsche Volksvertreter fordern die Schließung des AKW in Fessenheim" (zum Artikel)
27.03. "Historischer Schub von den deutschen Grünen auf der Anti-Atom-Welle" (zum Artikel)
28.03. "Die Ablehnung der Kernergie macht die Umweltschutzer zu Gewinnern in Deutschland"

Zurück zum Blog:"(re)aktiv statt radioaktiv"

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken