Stephan Brünjes 23.04.2011 / Reise

Wasserschlacht oder Ruß ins Gesicht

Hasen, Eier, Küken oder Bilbys – Ostern wird weltweit gefeiert und überall ein bisschen anders

Was haben Norderney und das Weiße Haus in Washington gemeinsam? Antwort: Fast denselben Osterbrauch. Auf Norderney heißt er »Trüllen« und ist eine Art Ostereier-Wettrennen: Einfach mit der Hand Rinnen in die Dünen ziehen und die Eier darin herunterkullern lassen. Weil die Eier auf dem Rasen des Weißen Hauses nicht von selbst in Fahrt kommen, dürfen die Kinder mit Löffeln nachhelfen, um sie voranzutreiben. Danach gibt's besondere Preise: Holz-Eier mit den Unterschriften des Präsidenten und der First Lady.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: