Pressestelle

Bildungs-Blöcke

Man konnte dieser Tage den Eindruck haben, die Berliner Oppositionsparteien hätten ihre Öffentlichkeitsarbeit harmonisiert, hätten sich sozusagen zum »Bürgerlichen Bildungs-Block« vereint. Selten glichen sich deren Pressemitteilungen derart. Auch wenn die Eltern-, Lehrer- und Schülerproteste vom Donnerstag quantitativ eher enttäuschend waren, sind sich doch »bürgerliche« Medien wie Parteien einig: »Die formulierten Probleme müssen ernst genommen werden« (unisoner Originalton der bildungspolitischen Sprecher von CDU, FDP und Grünen).

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: