09.07.2011

Antifaschismus

FIR feierte 60.

im »Alten Rathaus« von Wien begingen Anfang Juli über 130 Delegierte und Gäste aus 16 Ländern den 60. Jahrestag der Gründung der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) – Bund der Antifaschisten. In der Erklärung zum Jubiläum wurde als Anliegen postuliert, im Bündnis mit anderen ziviligesellschaftlichen Kräften gegen Neofaschismus und extreme Rechte, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus, Krieg und Terrorismus zu streiten.

Der russische Kriegsveteranenverband, die italienische Partisanenorganisation ANPI sowie das Internationale Komitee Buchenwald-Dora und Kommandos betonten die Internationalität des Antifaschismus. Der ehemalige ungarische Staatspräsident Dr. Arpad Göncz verwies angesichts aktueller Ereignisse in seiner Heimat auf die Bedeutung des Kampfes um Demokratie und Freiheitsrechte. ND