Kristin Palitza 19.07.2011 / Ausland

Sierra Leones Hungerfalle

Landraub von Multis für die Ethanol-Produktion verschärft die Ernährungslage

Bauern in Sierra Leone haben ihr Land an die Schweizer Firma Addax Bioenergy zur Herstellung von Ethanol verpachtet. Im Austausch für Arbeitsplätze und Entwicklungshilfe. Doch nun hält das Unternehmen seine Versprechen nicht ein. Dörfler hungern inmitten der Erntezeit.

Wo sich einst bunte Felder über die sanften Hügel der Savanne zogen, befindet sich heute eine riesige Baustelle. Das Land wird für eine großflächige Zuckerrohrplantage der Firma Addax gerodet und neu bepflanzt. Ab 2013 will das Unternehmen jährlich 90,000 Kubikmeter Biosprit herstellen. Hauptsächlich für den europäischen Markt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: