Irren ist amtlich

Mitarbeiter des BALZ-Beratungsbusses informieren auf einer Tour vor den Jobcentern Berlins

Fragen zu Wohnungskosten oder Klage gegen einen Bescheid: Hilfe vor dem Jobcenter

Vor dem Jobcenter Mitte in der Berlichingenstraße herrscht reges Kommen und Gehen. Eine junge Frau wirbt mit Jobangeboten, ein paar Meter weiter verteilt ein Mann Werbeflyer für den vom Bundesamt für Migration geförderten Integrations- und Sprachkurs. Immer wieder bleiben Menschen, die ins Jobcenter wollen oder gerade aus dem Amt kommen, stehen und lassen sich ins Gespräch verwickeln.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: