Thomas Blum 27.10.2011 / Inland

Integrier' mich nicht!

Türkische Gemeinde wünscht mehr Teilhabe

»Türkischstämmige Menschen der dritten Generation, die hier geboren sind und ihr Abitur gemacht haben, die fragen sich natürlich: Was geht mich die Integration an?« Kenan Kolat, der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, ärgert sich, wenn die Medien von »Integration« sprechen. Den Begriff lehnt er ab. Wünschenswert sei hingegen der Ausdruck »Teilhabe«. Anlässlich des bevorstehenden 50. Jahrestags des Anwerbeabkommens zwischen Deutschland und der Türkei sagte er gestern in Berlin: »Integration ist ein unbestimmter Begriff, der den Einwanderern vermittelt: Du hast die Bringschuld, du hast dich zu integrieren.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: