Hans-Dieter Schütt 05.11.2011 / Kultur

Mit Fußbank?

Volksabstimmung, Solidarität, Shakespeare ...

Das griechische Referendum findet nicht statt. Vielleicht war seine Ankündigung tatsächlich nur ein demagogischer Akt. Aber eine Schockwelle ging dennoch durch Europa. Die höheren, verhandelnden, beschließenden Kreise der Europäischen Union hielten den Atem an. Deren Gemütsbeben verriet einiges über Stand und Wert des landläufigen demokratischen Gefüges - ein Gefüge, bestimmt von trotzig schnurrendem Parlamentarismus und einem in diesen Hohen Häusern nur noch arrogant und ratlos wirkenden Stellvertretertum. Plötzlich schien es für eine Sekunde ausgehebelt, für nichtig erklärt, angreifbar.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: