Jirka Grahl, Weimar 05.11.2011 / Sport

Geld gegen Gewalt

Sportminister nehmen Fußballklubs in die Verantwortung - auch finanziell

Zum 35. Mal trafen sich am Donnerstag und Freitag die zuständigen Minister der Länder zur Sportministerkonferenz im beschaulichen Weimar. Gewalt rund um Fußballstadien bestimmte die Debatten.

Für den Sport sind in den meisten Bundesländern die Innenminister zuständig; vor dem Hotel »Elephant« standen sich deshalb drei Dutzend Sicherheitsleute gegenseitig im Weg und blickten scharf in die Gesichter der vorbeilaufenden Weimar-Besucher. Eine passende Inszenierung am Marktplatz der Kulturstadt, denn ein brisantes Thema der Sportministerkonferenz war die Frage der Sicherheit. Wie kann der Gewalt rund um die Fußballstadien Einhalt geboten werden? Mit mehr Polizisten? Mehr Faninitiativen? Mehr Geld für Eintrittskarten? Wer soll was für mehr Sicherheit tun?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: