24.11.2011

Zweifel an Absicherung im Pflegefall

Berlin (dpa/nd). Mehr als jeder zweite Bundesbürger macht sich Sorgen, bei Pflegebedürftigkeit finanziell nicht genug abgesichert zu sein. Mehr als drei von vier Bürgern sehen die Pflegeversicherung dafür grundsätzlich nicht als ausreichend an. 82 Prozent meinen laut einer am Mittwoch in Berlin veröffentlichten Allensbach-Umfrage vom September weiter, die Politik müsste in Sachen Pflege mehr tun. Für den sechsten Gesundheitsreport des Finanzberaters MLP hat das Institut für Demoskopie Allensbach rund 2000 Bürger und 500 Ärzte befragt.