Führung der LINKEN berät Urwahl

Klausur in Elgersburg

Berlin (nd-Kalbe). Die LINKE verzeichnet in den letzten Monaten eine zunehmende Zahl von Angriffen mutmaßlich rechtsextremistischer Täter auf ihre Büros. Auf einer zweitägigen Klausur der Vorstände von Partei und Fraktionen der LINKEN in Bund und Ländern, die am Freitag im thüringischen Elgersburg begann, wurde mitgeteilt, dass allein auf Büros der Partei in diesem Bundesland seit Jahresbeginn 37 Angriffe registriert wurden.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: