Jörg Meyer 23.12.2011 / Bewegung

Billiger fliegen mit der Lufthansa

Gewerkschaften wehren sich gegen die Ausweitung der Leiharbeit bei der größten deutschen Fluglinie

Lufthansa will 1,5 Milliarden Euro sparen - auch mit dem Einsatz von Leiharbeiterinnen und Leiharbeitern in der Kabine. Die Konzernpolitik hat ein Gutes: Die lange zerstrittenen Gewerkschaften ver.di und UFO gründeten eine Tarifgemeinschaft.

Eine Nachricht mit Überraschungswert: Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di und die Unabhängige Flugbegleiterorganisation (UFO) gaben am Mittwoch bekannt, dass sie für die kommende Entgelttarifrunde bei der Lufthansa eine Tarifgemeinschaft vereinbart haben. Während sich die Gewerkschaften in den Vorjahren manches Mal alles andere als freundschaftlich gegenüberstanden, wolle man nun »auf Augenhöhe« zusammenarbeiten, sagte ver.di-Luftfahrt-Experte Arne von Spreckelsen gegenüber »nd«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: