Jenny Becker 29.12.2011 / Kino und Film

Kokowääh auf Norwegisch

»Ich reise allein«

Irgendwie läuft das Leben nie so, wie man es sich vorgestellt hat. Vom Wahrheitsgehalt dieser Binsenweisheit kann sich auch der Literaturstudent Jarle (Rolf Kristian Larsen) eines Tages überzeugen. Eben noch musste er sich um nichts anderes kümmern als um seine wissenschaftliche Arbeit über die »Proustsche Onomastik«. Sein Leben bestand aus Denken, Rauchen, Partys und Sex. Doch plötzlich schmettert ihm der Briefkasten die Erkenntnis entgegen, dass er schon lange Vater ist. »Ich habe sieben Jahre für unsere Tochter gesorgt. Ich bin urlaubsreif«, teilt ihm ein längst vergessener One-Night-Stand per Post mit. Und verkündet, dass die kleine Charlotte Isabel (Amina Eleonora Bergrem) auf dem Weg zu ihm ist, um eine ganze Woche an seiner Seite zu verbringen - inklusive ihren siebenten Geburtstag.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: