24.01.2012

Anstieg der Altersarmut erwartet

Leipzig (dpa/nd). Die Rentenversicherung Mitteldeutschland erwartet im Osten in den nächsten Jahren einen Anstieg der Altersarmut. Der Anteil der Menschen, die Grundsicherung im Alter bekommen - deren Rente also niedriger als der Hartz-IV-Satz ist - werde »tendenziell steigen«, sagte Geschäftsführer Wolfgang Kohl am Montag. Bislang liege der Prozentsatz der Rentenaufstocker bundesweit bei zwei Prozent. Altersarmut sei in den neuen Ländern »aber nicht nur ein Thema der Rentenversicherung«, so Kohl. Auch sonstige Einkommen - etwa aus Betriebsrenten oder Erbschaften - seien im Osten geringer.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken