30.01.2012

Sport kompakt

Fünfter EM-Titel für Serbiens Wasserballer

Eindhoven (dpa/nd). Serbiens Männer sind Europameister im Wasserball. Im Nachbarschaftsduell gegen Montenegro setzte sich der Titelträger von 2006 am Sonntag in Eindhoven mit 9:8 durch. »Ein großer Sieg für Serbien«, sagte Vanja Udovicic. Er hatte vor 3150 Zuschauern im ausverkauften Pieter van den Hoogenband Zwemstadion den Siegtreffer markiert. Für Serbien und das frühere Jugoslawien war es der fünfte EM-Titel und die insgesamt 19. Medaille. Im Spiel um Platz drei siegte Olympiasieger Ungarn 12:9 über Weltmeister Italien. Die deutschen Wasserballer hatten am Sonnabend im Spiel um Platz fünf Griechenland mit 9:6 bezwungen und für das beste EM-Ergebnis seit 1995 mit Bronze in Wien gesorgt.

Vierfacherfolge für deutsche Rodler

St. Moritz (SID/nd). Befreiungsschlag für Tatjana Hüfner, Dämpfer für Felix Loch: Der Rodel-Olympiasieger hat die Generalprobe für die Heim-WM verpatzt und im Eismekka St. Moritz erstmals in diesem Winter die Podestränge verpasst. Dagegen konnte sich Teamkollege Andi Langenhan über seinen zweiten Saisonsieg freuen. David Möller als Zweiter und Johannes Ludwig als Dritter komplettierten den starken Auftritt der deutschen Männer. Angeführt von Olympiasiegerin Hüfner feierten auch die deutschen Frauen einen Vierfacherfolg. Nach ihrem 31. Weltcup-Sieg vor Teamkollegin Natalie Geisenberger kann Hüfner nun als große Favoritin die Heim-WM angehen.

Kurz

Radsport: Vorjahressieger Roger Kluge aus Cottbus ist mit seinem neuen Partner Leif Lampater (Schwaikheim) beim 101. Berliner Sechstagerennens nach dem vierten Wettkampftag auf Rang fünf abgerutscht. Nach der Sonntags-Veranstaltung hat die Schweizer Kombination Franco Marvulli/Silvan Dillier die Führung in der Gesamtwertung mit 169 Punkten übernommen. Auf Platz zwei und drei folgen die Belgier Iljo Keisse/Kenny de Ketele und überraschend die Berliner Robert Bengsch und Marcel Kalz.

Snowboard: Amelie Kober aus Miesbach hat auf dem Sudelfeld bei Bayrischzell ihren zehnten Weltcupsieg gefeiert. Die 24-Jährige, die das Rennen bereits 2010 gewonnen hatte, setzte sich im Finale des Parallel-Riesenslaloms deutlich gegen Marion Kreiner aus Österreich durch. Selina Jörg aus Sonthofen verlor im kleinen Finale den Kampf um Platz drei gegen Kobers Halbfinalgegnerin Jekaterina Tudegeschewa (Russland).

Skispringen: Richard Freitag hat den erhofften dritten Podestplatz in Folge deutlich verpasst. Der 20-Jährige aus Aue war beim Weltcup im japanischen Sapporo als Achter zwar bester Deutscher, lag beim überraschenden Sieg von Lokalmatador Daiki Ito aber weit hinter dem Treppchen. Ito holte den ersten Weltcupsieg seiner Karriere mit der Winzigkeit von 0,1 Punkten Vorsprung auf den Norweger Anders Bardal, Dritter wurde Kamil Stoch aus Polen.

Hockey: Die deutschen Frauen sind erfolgreich in die Champions Trophy gestartet. Im ersten Gruppenspiel in Rosario/Argentinien setzte sich die Mannschaft von Trainer Michael Behrmann 4:2 (3:2) gegen Südkorea durch. Christina Schütze, Anke Brockmann, Celine Wilde und Lisa Hahn erzielten die Tore.

● TV-Tipp: 18.30 - 21.00 Eurosport: Fußball: Afrika-Cup in Gabun und Äquatorialguinea, Gruppe B, 3. Spieltag, Elfenbeinküste - Angola.