08.02.2012

3,1 Prozent mehr in Feinkeramik-Industrie

Würzburg/Hannover (dpa/nd). Die rund 16 000 Mitarbeiter der westdeutschen Feinkeramik-Industrie bekommen 3,1 Prozent mehr Geld. Darauf haben sich die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und der Bundesverband der feinkeramischen Industrie am Montagabend in Würzburg geeinigt. Außerdem werde eine Altersvorsorge aufgebaut, teilte die IG BCE am Dienstag in Hannover mit. 2012 würden die Beschäftigten 50 Euro, von 2013 an jährlich 75 Euro erhalten.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken