08.02.2012

Glencore und Xstrata beschließen Fusion

Zürich (AFP/nd). Die beiden Schweizer Rohstoffkonzerne Glencore und Xstrata haben ihren Zusammenschluss zu einem neuen Giganten der Branche angekündigt. Die Verwaltungsräte beider Konzerne hätten sich geeinigt, teilte Glencore am Dienstag mit. Damit soll ein neuer Rohstoffgigant mit einem Umsatz von knapp 210 Milliarden Dollar (knapp 160 Milliarden Euro) entstehen, bei dem von der Förderung über die Verarbeitung, Lagerung, Transport bis hin zu Vermarktung und Verkauf alles in einer Hand ist. Der Schweizer Konzern Glencore gilt als größter Rohstoffhändler der Welt. In der Bergbaubranche würde der neue Konzern nach der Fusion die Nummer vier weltweit sein.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken