Tobias Lambert 21.02.2012 / Ausland

Jenseits des Personenkultes

»nd«-Autor Helge Buttkereit gibt mit seinem Venezuela-Buch Einblicke in politische Prozesse von unten

In Venezuela wird derzeit nicht nur über die anstehenden Präsidentschaftswahlen diskutiert. Helge Buttkereit greift in »Wir haben keine Angst mehr« Diskussionen jenseits der »schönen Revolution« auf.

In der internationalen Wahrnehmung ist es etwas ruhiger geworden um Venezuela. Doch im Laufe dieses Jahres wird sich dies ändern. Am 7. Oktober werden bei den Präsidentschaftswahlen in dem südamerikanischen Erdölland die politischen Weichen für die kommenden sechs Jahre gestellt. Es gehört nicht viel Fantasie dazu, sich auszumalen, dass sich die meisten Medien auf eine personalisierte Berichterstattung beschränken werden. Daran, dass es hinter dem Personenkult um Hugo Chávez in Venezuela aber auch viele interessante politische Entwicklungen und auch Widersprüche gibt, erinnert der Journalist und »nd«-Autor Helge Buttkereit in seinem Buch »Wir haben keine Angst mehr«.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: