28.02.2012

Unten links

Skatologie hat nichts mit Skat zu tun, sondern ist die Wissenschaft von den Ausscheidungen. Einer ihrer Vertreter war der US-Ethnologe John Gregory Bourke, der 1891 den Wälzer »Die skatologischen Riten aller Nationen« veröffentlichte. Im selben Jahr begann Otto Lilienthal mit Gleitflügen, die schließlich in eine revolutionäre Form menschlicher Fortbewegung mündeten und damit zugleich der Skatologie neue, faszinierende Räume eröffneten. Erst in den vergangenen Wochen häufte sich Medienberichten zufolge die Zahl der auf die Erde krachenden Brocken von Gefrorenem aus Flugzeugtoiletten. »Bild« schrieb gar in üblicher Panikmache von »Urin-Bomben-Alarm über Deutschland«. Dabei handelt es sich bei den gelben Granaten um wahre Glücksfälle. Guter Unrat zur rechten Zeit sozusagen. Bourkes detaillierte Schilderung des »Urintanzes« der Zuni-Indianer kann nun endlich ergänzt werden durch die skatologischen Folgen von Turbulenzen in zehntausend Metern Höhe. ibo

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken