Wilfried Neiße 29.02.2012 / Berlin / Brandenburg

Düstere Aussichten für die Solarbranche

Linksfraktion rügt die beabsichtigte Kürzung von Fördermitteln durch den Bund

Die beabsichtigte Kürzung des Bundes bei der Förderung der Solarenergie wird sich nirgends so nachhaltig negativ auswirken wie in Brandenburg. Gerade weil das Bundesland auf diesem Gebiet bundesweit Vorreiter ist, trifft diese überraschende Maßnahme besonders hart, unterstrich gestern der Landtagsabgeordnete Thomas Domres (LINKE). »Der Weg, den die Bundesregierung hier beschreitet, ist sehr problematisch.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: