Martin Kröger 07.03.2012 / Berlin / Brandenburg

Energie-Begehren startet dynamisch

Bürgerinitiative will über Volksentscheid Öko-Stadtwerke gründen und Netze zurückholen

Aktion zum gestrigen Beginn des Volksbegehrens

Der Plan ist ambitioniert. »Wir wollen statt in sechs in nur vier Monaten 20 000 gültige Unterschriften für die erste Stufe unseres Volksbegehrens sammeln«, sagt Michael Efler vom »BürgerBegehren Klimaschutz«. Der Verein hat sich zusammen mit über 20 weiteren Organisationen im Bündnis »Berliner Energietisch« zusammengeschlossen, das gestern auch offiziell das Volksbegehren »Neue Energie für Berlin - demokratisch, ökologisch, sozial« startete. Das Ziel: Ökologische Stadtwerke zu gründen und die Berliner Energienetze in kommunalen Besitz zurückzuholen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: