12.03.2012

Tausende Ungarn gegen Orban

Budapest (dpa/nd). Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in Budapest gegen den rechts-konservativen Ministerpräsidenten Viktor Orban demonstriert. Zu der Kundgebung vor dem Parlament hatte die neue Gewerkschaftsbewegung »Solidarität« aufgerufen. »Orban und seine Bande müssen durch vorgezogene Neuwahlen gestürzt werden«, forderte Peter Konya, der Ko-Vorsitzende der Bewegung, in seiner Ansprache. Die von Orban geschaffene, zu Jahresbeginn in Kraft getretene neue Verfassung sei »auf dem Müllhaufen der Geschichte zu verbrennen«. Die Demonstration bildete den Auftakt zu weiteren Kundgebungen am 15. März, dem Nationalfeiertag.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken