Check-in nach Nirgendwo

10 000 Komparsen testen bis Mai den neuen Flughafen Berlin Brandenburg auf Herz und Nieren

Der Weg ist das Ziel – zumindest für die »Fluggäste«, die den neuen Flughafen Berlin Brandenburg testen. Sie checken ein, ohne abzuheben, legen freiwillig lange Wege ins Nichts zurück. Und manche werden gar »kriminell«. Und das alles, damit ab der Eröffnung am 3. Juni der Flugbetrieb reibungslos läuft.

Noch geht vieles schief beim Einchecken, doch in knapp drei Monaten soll alles wie am Schnürchen laufen.

Anna reist gern, und Anna ist neugierig. Deswegen ist sie heute morgen zeitig aufgestanden und zum neuen Flughafen nach Schönefeld gefahren. Gleich wird sie hier einchecken. Wohin? Es ist ihr völlig egal, sie nimmt, was sie kriegt.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: