21.03.2012

Aigner widerspricht Eierknappheit

Brüssel (AFP/nd). Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) hat Befürchtungen widersprochen, dass vor Ostern in Deutschland die Eier knapp und teuer werden. »Wir können das nicht feststellen und auch die Preise sind nicht gestiegen«, sagte Aigner am Dienstag. Zwar gebe es infolge des EU-weiten Verbots für Eier aus Käfighaltung einen »gewissen Grenzverkehr« von Eierkäufern aus Nachbarländern. Aber das sei nicht besorgniserregend. Die Vereinigung der Europäischen Eier-, Wild- und Geflügelwirtschaft (EPEGA) hatte kürzlich gewarnt, dass das Verbot der Käfighaltung von Legehennen in der EU vor Ostern die Eierpreise steigen und die Mengen knapp werden lässt.

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken