LINKE: Bund hätte helfen müssen

Merkel ließ Schlecker-Frauen im Stich

Berlin (nd). Die LINKE hat nach dem Scheitern einer Transfergesellschaft für rund 11 000 entlassene Schlecker-Mitarbeiterinnen schwere Vorwürfe an die Bundesregierung und insbesondere Bundeskanzlerin Angela Merkel gerichtet.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: