07.04.2012

Reim auf die Woche

Gedichte fürchtet - ist das so? - ein jeder:
So reift, wer schreiben kann, zum Weltenrichter.
Am Konsens kratzt jetzt Grass, Nobelpreisdichter,
mit letzter Tinte. Und dann sinkt die Feder.

Gealtert, sucht der deutsche Wortverfechter,
auf Israel sich keinen Reim zu machen.
Nichts lässt sich leichter als Papier entfachen.
Sogar ein Land, man hofft es sehr, brennt schlechter.

Es tut die Welt nicht, nur der Schreibtisch wanken,
an dem die Dichterhand ihr Schweigen bricht.
Ein Urteil: immer. Hinfahr'n: bitte nicht!
Man kann ja, statt Benzin, nicht Tinte tanken.

Martin Hatzius

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken