Norbert Podewin 14.04.2012 / Geschichte

Ostrowski

KALENDERBLATT

Die Außerordentliche Sitzung des Berliner Abgeordnetenhauses am 11. April 1947 hatte ein einziges Thema: »Begründung des Misstrauensantrages der SPD gegen Oberbürgermeister Dr. Otto Ostrowski.« Im Text wurde behauptet: »Der Magistrat entspricht in seiner heutigen Zusammensetzung nicht den Erwartungen dieses Hauses.« Dies war schlicht unwahr. Der Stellvertreter des Oberbürgermeisters, Ferdinand Friedensburg, widersprach denn auch kategorisch. Das Gremium setze sich »aus einer Reihe eigenwilliger Persönlichkeiten zusammen, die sich jedoch zusammengerauft haben.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: