19.04.2012

FC Chelsea schlägt Barcelona glücklich

Drogba trifft zum 1:0

London (dpa) - Cup-Verteidiger FC Barcelona hat die erhoffte Vorentscheidung für den Einzug ins Finale der Champions League verpasst. Trotz deutlicher Überlegenheit und vieler Chancen verlor das Starensemble um Weltfußballer Lionel Messi am Mittwochabend das Halbfinale-Hinspiel beim FC Chelsea mit 0:1 (0:1). Vor 38 000 Zuschauern an der Stamford Bridge erzielte Altstar Didier Drogba unmittelbar vor der Pause den umjubelten Siegtreffer für die Engländer und stellte damit den Spielverlauf völlig auf den Kopf.

Die Gäste-Mannschaft von Trainer Josep Guardiola musste sich nach 16 Spielen in der Königsklasse ohne Niederlage erstmals seit dem 16. Februar 2011 wieder geschlagen geben. Die Entscheidung über den ersten Finalisten fällt im Rückspiel am kommenden Dienstag im Camp Nou von Barcelona. Den zweiten Endspielteilnehmer ermitteln einen Tag später Real Madrid und der FC Bayern München (Hinspiel 1:2).

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken