23.04.2012

Festival für Shakespeare

Es soll das größte jemals dagewesene Festival für William Shakespeare werden - am Samstag hob sich im Londoner »Globe«-Theater der erste Vorhang. In der Reihe »Globe to Globe« werden in den kommenden Wochen sämtliche Stücke des britischen Dichters gespielt, und zwar in fast 40 Sprachen. Den Auftakt machte am Samstag das Isango Ensemble aus Kapstadt mit »Venus & Adonis«. Dabei kamen traditionelle afrikanische Kostüme, viel Gesang und Tanz zum Einsatz.

Am Sonntag stand eine Lesung von Shakespeare-Sonetten in 25 Sprachen an. Das »Globe to Globe«-Festival ist in das »World Shakespeare Festival« eingebettet. Dazu treten im ganzen Königreich Hunderte Profis und Tausende Laien auf. dpa

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken