Irmtraud Gutschke 26.04.2012 / Literatur
Literatur

Gefühle unterm Neonlicht

Eva Illouz aus Jerusalem kann erklären, »warum Liebe weh tut«

Dem Titel nach könnte es ein Beziehungsratgeber sein, doch gerade von solcher Massenware grenzt sich Eva Illouz ab. Die Soziologieprofessorin aus Jerusalem sieht vielmehr einen der Gründe für das Leiden an der Liebe darin, dass wir uns zu viele Gedanken um uns selbst und unser Verhältnis zum anderen machen. Selbstprüfung und versuchte Selbstreparatur beanspruchen eine Menge Energie. Die dauernden Zweifel, ob wir die richtige Wahl getroffen haben - das betrifft alle Bereiche des Lebens - können unzufrieden stimmen, lähmen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: