30.04.2012
Tagesglosse

Unten links

Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) hat die Arbeit der eigenen Regierung gelobt: Sie sei nach zweieinhalb Jahren doppelt so aktiv gewesen wie die vorausgegangene Große Koalition in ihrer gesamten Amtszeit. In ihren bisherigen Sitzungen habe die schwarzgelbe Regierung insgesamt 1125 Kabinettsvorlagen verabschiedet, mit einer durchschnittlichen Sitzungsdauer von 39 Minuten. Da Pofalla dies anlässlich der 100. Kabinettssitzung bekanntgab, wissen wir nun: Pro Vorlage verbraucht die Regierung exakt 3 Minuten und 26 Sekunden. Wow! Das ist eine durchaus athletische Leistung - so lange muss man erst mal winken können! In seiner Statistik rüffelt Pofalla aber auch weniger aktive Regierungsmitglieder: Entwicklungshilfeminister Dirk Niebel (FDP) hat noch keine einzige Vorlage mit mündlicher Begründung eingebracht. Das ist verständlich: Er ist das am häufigsten fehlende Kabinettsmitglied. Manchmal wünscht man sich allerdings die ganze Regierung voller Niebels. jrs

Werbung in eigener Sache

Artikel weiterempfehlen und ausdrucken