Olaf Standke 03.05.2012 / Ausland

Kabuler Botschaften

Tödlicher Talibananschlag nach Afghanistan-Rede Obamas

Ein Jahr nach der Tötung von Al-Qaida-Chef Osama bin Laden hat US-Präsident Barack Obama bei einem Afghanistan-Besuch die Endphase des Krieges am Hindukusch angekündigt. Die Taliban antworteten mit einem Terroranschlag in Kabul, der mindestens elf Menschenleben kostete.

Unter größter Geheimhaltung hatte sich Barack Obama einen symbolträchtigen Termin für seinen dritten Besuch am Hindukusch ausgesucht: Gestern vor einem Jahr tötete ein US- Kommando Osama bin Laden in seinem pakistanischen Versteck. Und vor Soldaten auf dem Luftwaffenstützpunkt Bagram unweit Kabuls versuchte sich der Präsident aus diesem Anlass in Politpoesie: »Wir können das Licht eines neuen Tages am Horizont sehen« - was heißt: »Unser Ziel ist es, Al Qaida zu zerstören, und wir sind auf dem Weg, genau das zu tun.« Nach verlustreichen Jahren stehe das Terrornetzwerk vor der endgültigen Zerstörung, tönte Obama in seiner in den USA live zur besten Sendezeit übertragenen Rede.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: