Peking macht Zusagen

Lösung im Fall Chen in Sicht

Im diplomatischen Ringen um den aus seinem Hausarrest geflohenen chinesischen Bürgerrechtler Chen Guangcheng bahnt sich eine Lösung an.

Peking (AFP/nd). China habe zugestimmt, Chen ohne Verzögerung Reisedokumente zu geben, erklärte US-Außenamtssprecherin Victoria Nuland am Freitag. Die USA wollen dem blinden Dissidenten und seiner Familie nach eigenen Angaben schnell ein Visum zur Einreise in die Vereinigten Staaten ausstellen.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: